Susanne Kolleck |  Konzertagentin | Berlin

Susanne Kolleck - Konzertagentin

Eine Zeitreise zu den Legenden des Jazz mit berührenden Geschichten und Top-Songs der Jazzgeschichte

„Hier hat alles gestimmt. Gutes Konzept, tolle Band, schöne Evergreen-Auswahl - alles vom Feinsten. Chapeau! (Christian Maintz, Autor & Medienwissenschaftler)

New York, 1979. Anderthalb Jahrzehnte war der legendäre Jazzclub „Birdland“ geschlossen. Noch einmal soll er öffnen: für eine Nacht. Stunden zuvor sinniert Barkeeper Walter (Sascha Rotermund) über die große Zeit des Clubs. Seit 1949, der Eröffnung mit Lester Young und Charlie Parker hat er alles mitbekommen – die schillernde und die nachtschwarze Seite des Jazz. Am Tresen mixt er knallharte und süffisante Geschichten über Liebe und Eifersucht, Drogen und Wahnsinn, Verbrechen und Tod. Im Mittelpunkt der Stories stehen Jazz-Ikonen wie Duke Ellington, Miles Davis, Nina Simone, Billie Holiday, Charlie Parker und Chet Baker.

Zu Walter gesellt sich die geheimnisvolle Jazzsängerin Nancy (San Glaser). Im verlassenen Club probt sie mit ihrer fünfköpfigen Band. Sie will es nicht wahrhaben, dass die Wiedereröffnung einmalig bleiben soll. Wie grandios die goldenen Nächte der Jazzmusik klangen, zeigen die Soundcollagen des Club-Technikers Ronny (Volker Präkelt), der für diesen Abend sein Equipment entstaubt hat. Er bringt die Originalstimmen von Miles Davis, Billie Holiday oder dem legendären und gefürchteten Clubansager Pee Wee Marquette zum Klingen und sorgt für ausdrucksstarke Projektionen im Bühnenhintergrund.

Die Rahmenhandlung stammt von Volker Präkelt. Erfahrung mit der theatergerechten Verbindung von Texten, Projektionen und Live-Musik hat der Autor, Regisseur und Keyboarder mit der Krimi-Revue ARTE CRIMINALE gesammelt, bei der auch Sascha Rotermund und San Glaser zum Ensemble gehören.

Die „Clubband“ besteht aus Top-Musikern der Hamburger Jazzszene: Arnd Geise (Bass, MD), Johannes Wennrich (Gitarre), Mischa Schumann (Piano), Ralf Reichert (Sax) und Tobias Held (Drums). Eigenkompositionen ergänzen Standards wie „Lullaby of Birdland“, „I Get A Kick Out Of You“, „My Funny Valentine“,  „God Bless the Child” oder „Cantaloupe Island.

Jazzterdays – ein großer Abend mit und für den Jazz und ein lebendiges Plädoyer für die Clubkultur. Nicht zuletzt ein Statement zur nach wie vor aktuellen Rassismusdebatte.

 „Große Unterhaltung für Fans von Musik und Geschichten. Die Mischung von großen Songs, eingewebt in packende und berührende Erzählungen, haben mich begeistert!“ (Silke Tolksdorf, Musikverlegerin)


Trailer (Director: Lothar Werthschulte)

www.jazzterdays.de

San Glaser studierte Musik & Jazzgesang in den Niederlanden. Sie zog nach Deutschland, sammelte Erfahrungen von Trio bis Big Band und bei der Formation Jazzkantine. Ab 2005 produziert sie Alben unter eigenem Namen und bewegt sich stilistisch virtuos zwischen Folk, Soul und Jazz.

Sascha Rotermund ist einer der profiliertesten Hörbuch- und Synchronsprecher Deutschlands (u.a. "Ziemlich beste Freunde", "Der Hobbit", "Die Schöne und das Biest") und ist bundesweit auf Theaterbühnen, im Duo mit Carolin Fortenbacher und als Erzähler der Formation ARTE CRIMINALE zu sehen.

Volker Präkelt arbeitet für TV, Hörspiel, Buch und Musik und wurde mit Preisen wie dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik oder dem ARD-Hörspielpreis ausgezeichnet. Er unterrichtet Jazzpiano in Münster und spielt in zahlreichen Formationen, bevor er sich der Moderation von Radiosendungen und der Produktion von TV-Sendungen verschrieb. Seit gut 20 Jahren hat er wieder auf die Musikbühne zurückgefunden.

Arnd Geise ist ein international bekannter Bassist. Neben der San Glaser Band spielt er im Joel Havea Trio, mit Jeff Cascaro oder ex-Miles Davis Gitarrist Barry Finnerty.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok